Der Verein im Internet

Willkommen im 3. Jahrtausend!

Vorwort

Der Kleingartenverein Lerchenwiese e. V. wurde am 01.04.1933 ins Leben gerufen. Die Anlage umfasst ca. 43.000 qm mit rund 160 Parzellen und derzeit 135 Mitgliedern. Die einzelnen Gärten haben eine Größe von rund 180 qm bis 250 qm und sind mit Strom und Wasser ausgestattet. Sogenannte Doppelgärten werden nur noch getrennt angeboten. Für freie Gärten und für 4 weitere Neubauprojekte haben wir derzeit eine kleine Warteliste.

In unserem Artikel “Der Verein im Wandel” ist eigentlich schon ersichtlich, wohin die Reise in den nächsten Jahren geht und auf welches fachliches Potential man im Verein zurückgreifen könnte, wenn man als Vorstand nur wirklich will.

Die Ehrenamtler in unserem Verein

Neben dem 4-köpfigen Vorstand haben wir pro Wart noch einen Stellvertreter. Die Warte sind, 2 Gartenewarte, 2 Wasserwarte, 2 Elektrowarte, 2 Maschinenwarte, ein Schließanlagenwart, eine Chronistin und eine Kinderwartin. Das Kontrollorgan der Mitgliederversammlung sind 2 Revisoren.

Wir stehen für harte & klare Worte

Es wird generell Zeit, das überalterte und leider auch überforderte Vorstände in Kleingartenvereinen deutschlandweit die Aufgaben, nicht nur bei den neuen Medien, langsam in junge Hände legen.

Das dies nicht einfach ist, das ist uns völlig bewusst. Manche Vereine würden ohne unsere “Seniorenvorstände” gar nicht mehr existieren und zum Bauland mutieren. Mit völliger Hochachtung bedanken wir uns daher bei diesen Vorständen für ihr Durchhaltevermögen.

Wie will man aber junge Menschen gewinnen, wenn der Verein sich nicht in die Welt der jungen Menschen begiebt? Vereinsschaukästen werden da definitiv nicht mehr ausreichen.

Wer heut zu Tage über leere Gärten klagt, keine zusätzlichen Vereinsinformationen liefert, Richtlinien, Ordnungen und Formulare dauerhaft zur Verfügung stellt und nicht die schönen Vereinsereignisse veröffentlicht, wird auch langfristig keine interessierten Neuankömmlinge, geschweige ehrenamtliche Mitglieder, erhalten.

Das sollte spätestens jetzt mal allen Vorständen und Vereinsmitgliedern selbst klar werden. Verbände können zwar helfen, aber Eure Verbände sind definitiv nicht für Eure eigenen Arbeiten, Eure eigenen Initiativen, Eure eigenen Zuständigkeiten und Eure eigenen Hausaufgaben verantwortlich.

Vereine sind selbstständige juritischen Personen. Also handelt auch endlich danach!

Unsere Historie

Mit der Wahl eines komplett neuen Vorstandes, wurde sofort auch eine eigene Webseite mit eigener Domain und Mailadressen (Name des Kleingartenvereins) unter dem Aspekt der “Corporate Identity” erstellt.

Runde 20.000 Besucher pro Jahr (Alle Suchroboter und Nebenschauplätze haben wir dabei von angeblichen 8 Mio. Zugriffen laut Statistik von 2018 bis 2020 ausgeschlossen), haben es uns mit den Verknüpfungen von Facebook, Twitter, Youtube & Co. einfach gemacht. Wir wollten einfach mit unserem guten Namen auch sofort überall erreichbar sein und die junge Generation ansprechen.

Die Webseite wurde wirklich gut besucht und die ersten Mitglieder haben hier zusätzliche Informationen und gärtnerische Hinweise sowie Anleitungen erhalten.

Noch heute erreichen uns Anfragen von unseren Veröffentlichung aus bereits vergangenen Jahren.

Was geht ab in der Kommunikation?

Vorwort

Unser Verein hat natürlich einen klaren Vorteil vor allen anderen Vereinen. Wir haben einen IT-ler im Vorstand und im Jahre 2020 IT-Verstärkung durch Familienmitgliedern aus dem Verein bekommen. 2021 sind neue Mitglieder dazu gekommen.

Das ist aber auch nur ein Ergebnis, wenn man mit seinen Mitgliedern (über den Schaukasten/Tellerrand hinaus) kommuniziert, die Berufe und die Tätigkeiten der Mitglieder sowie Ihrer Partner auch wirklich genau kennt.

“Das haben wir immer so gemacht.”

Wenn ein Vorstand in seiner Handlungsweise immer noch so denkt, dann kann man den Leuten nicht helfen. In realtiv kurzer Zeit werden die Mitglieder den alten Vorstand mit einem Schlag völlig “überrollen”.

Der Trend

Wir befinden uns im Zeitalter der Smartphonebesitzer. Diesen eindeutigen Fakt sollten sich alle Vorstände bewusst vor die Augen halten.

Los geht es mit den Überlegungen

Mit unserer ersten Webseite hatte wir einen guten Erfolg. Leider sah diese damals in der Ansicht eines Smartphones grauenhaft aus. Es fehlte die Übersicht im Format der Handys und man musste endlos suchen und scrollen.

Der nächste Schritt für uns war daher die Webseite mit einem sogenannten kostenlosen CMS-System, welches die Ansichten nicht nur auf dem PC, sondern auch auf Tablets und Smartphones unterstützt. Die Wahl traf auf WordPress.

Hinweise für eine Webseite

Im Jahre 2020 haben wir uns entschieden die Webseite für das 3. Jahrtausend wirklich tauglich zu machen.

Anbieter

Es gibt reichlich Anbieter, bei denen man Webspace mieten kann. Bei der Auswahl sollte aber auf Stabilität und einen guten Support geachtet werden. Ein wesentlicher Entscheidungspunkt ist, in welcher Größenordnung der Webauftrtitt erfolgen soll.

Namensgebung und Logo

Grundsätzlich sollte man sich vorher über die Namensgebung der Domain und ein einheitliches Vereinslogo entscheiden.

Webserver

Derzeit bewegen wir uns bei einem Datenvolumen mit Bildern, Artikeln und Dokumenten bei rund 20 GB. Um reichlich Platz für den Internetauftritt langfristig zu haben und keine weiteren Hostingkunden des Anbieters mit uns verbunden sein sollen, haben wir uns für einen eigenen virtuellen Server (V-Server) entschieden. Der Linux V-Server beinhaltet:

  • 6 CPU vCore
  • 8 GB RAM garantiert
  • 600 GB SSD
  • 1 SSL-Zertifikat inklusive
  • Anbindung bis zu 500 MBit/s
  • Web-, Datenbank- und Mailserver
  • Traffic Unlimited

Domain

Bei unserem Domainnamen haben wir es uns recht leicht gemacht und ihn auch kurz gehalten. Auf den Zusatz KGV (Kleingartenverein) haben wir absichtlich verzichtet und den Toplevel .de bevorzugt.

Social Media

Eine automatische Verknüpfung zu den Social Media – Accounten wurde ebenfalls hergestellt. Weiteres dazu findet Ihr in dem Artikel “Der Verein und Social Media“. Dieser ist zur Zeit in Arbeit.

Preiszusammenfassung

  • Webserver: mit Spezial-Plugin 120,00 €
  • Domain: DE-Domain 12,00 €

  • gesamt pro Monat: 11,00 €
  • gesamt pro Jahr: 132,00 €
André Kind

1. Vorsitzender

Posted by Redaktion Lerchenwiese