Der Verein und das Umfeld

Öffentlich werden!

Vorwort

Es macht keinen Sinn, sich als Verein nach außen hin abzuschotten und allein “herumzuwurschteln”. Egal wie klein oder groß der Kleingartenverein ist, er sollte öfters mal über seinen eigenen Tellerrand schauen.

Um uns Vereine herum gibt es Firmen, Städte, Gemeinden, andere Vereine, Einkaufsmärkte, Pflegedienste, Schulen, KITA´s und die unmittelbaren Anwohner.

Dieses Potenzial gilt es sich zu erschließen und zusammen kleine und auch größere Probleme lösen. Nur gemeinsam sind wir stark!

 

Für uns als Verein ist es eine klare langfristige Richtung.

Der Kontakt zum Ortsvorstand ist geknüpft, andere Vereine und die Anwohner werden zu unseren Sommerfesten eingeladen und weitere Kontakte zu Firmen und Verkaufseinrichtungen werden geknüpft.

Bisher waren bei uns zu Gast:

  • Der Heimatverein Mölkau.
  • Die freiwillige Feuerwehr Engelsdorf.
  • Der Schäferhundeverein Mölkau.
  • Der CCL mit seinen kleinsten Cheerleadern.
  • Die unmittelbaren Anwohner.

Weitere Gäste werden wir ganz konkret in nächster Zeit ansprechen, an unsere Arbeit teilhaben und uns gegenseitig unterstützen.

Was uns das bringt, sollte jetzt eigentlich jedem sofort klar werden.

“Nur gemeinsam sind wir stark!”

Posted by Redaktion Lerchenwiese